Aktuelles - WIR SIND TIDDISCHE

Wir sind Tiddische
Direkt zum Seiteninhalt
Aktuelles ab 1. Oktober

Wie jeden Monat, der tierärztliche Nodienstplan >>> HIER KLICKEN <<<


Heckenschnitt wieder erlaubt
Die Leidenszeit für penible Hauseigentümer und Gärtner ist ab Oktober vorbei.
Das zwischen dem 1. März und 30. September in allen Bundesländern geltende Verbot des Heckenschnitts ist dann für das Kalenderjahr 2018 beendet.
Dieses Gesetz soll vor allem den Lebensraum von Vögeln und anderen Tieren schützen.


Öffentliche Ausschreibungen nun auch elektronisch
Ausschreibungen zu europaweiten Vergaben müssen ab Oktober verpflichtend elektronisch abgewickelt werden.
Damit haben auch kleinere Unternehmen die Möglichkeit, sich bei Kommunen und Gemeinden für einen Auftrag zu bewerben.
Nicht-elektronische Angebote werden ab dem 1. Oktober nicht mehr bei der Vergabe berücksichtigt.


Niedrigere Grenzwerte für Blei in Spielzeug
Für die Freisetzung von Blei aus Spielzeug hat die EU vom 28. Oktober an deutlich strengere Grenzwerte festgesetzt.
So dürfen sich aus Kreide statt bisher 13,5 Milligramm nur noch zwei Milligramm Blei pro Kilogramm lösen.
Flüssiges Material, zum Beispiel Fingerfarben, darf nur noch 0,5 statt bisher 3,4 Milligramm pro Kilogramm Blei abgeben.


Mehr Transparenz bei Versicherungsprodukten
Versicherer müssen von Montag an (1. Oktober) schärfere Regeln beim Versicherungsvertrieb (IDD-Richtlinie) beachten.
Bei den jährlichen Standmitteilungen von Lebensversicherungen sind genauere Informationen erforderlich.
Zwischen Versicherungsvermittlung auf Provisionsbasis und unabhängiger Honorarberatung ist klar zu trennen.
Provisionen sollen dem Versicherungskonto der Kunden gutgeschrieben werden.
Zudem muss darauf hingewiesen werden, dass Kredite auch ohne Restschuldversicherung abgeschlossen werden können.
In den vergangenen Jahren nahmen Klagen zu, dass Verbrauchern wegen schlechter Beratung beim Vertrieb von Versicherungen großer Schaden entstanden sei.


Mehr Klarheit bei Kosten für Zahlungskonten
Vom 31. Oktober an müssen Geldinstitute einheitlich und leicht verständlich über die Kosten ihrer Kontodienstleistungen informieren.
Verbraucher in den EU-Mitgliedsstaaten erhalten zudem einen kostenlosen Zugang zu mindestens einer zertifizierten Vergleichswebseite.


Änderung in der theoretischen Führerscheinprüfung
Der Fragenkatalog für die theoretische Führerscheinprüfung wird regelmäßig im April und Oktober aktualisiert.
Für alle, die ihre Prüfung noch vor sich haben, sind diesmal 28 neue Fragen in den Fragenkatalog mit aufgenommen und 60 Fragen verändert worden.


Höchstdauer für Arbeitnehmerüberlassung
Das Arbeitnehmerüberlassungsgesetz trat im vergangenen Jahr in Kraft.
Im Rahmen dieses Gesetzes gibt es ab Oktober eine Höchstüberlassungsdauer von 18 Monaten.
Das heißt, Arbeitnehmer die wie beispielsweise Zeitarbeiter in einer Arbeitnehmerüberlassung arbeiten, dürfen höchstens 18 Monate in dieser Überlassung bleiben.
Danach gibt es dann die Chance beim jeweiligen Unternehmen einen Job zu bekommen.


Quellen:




Zurück zum Seiteninhalt